Keller
Keller
Keller

Weingut

Die Weine werden im Stammhaus, dem Kanzlerhof, vinifiziert.
Das Gebäude wurde als ehemaliges Fronhaus der Abtei Maximin in Trier im Jahre 1578 erbaut.

Im Keller regiert der traditionelle Fuderfassausbau neben modernen Edelstahltanks, wo unter dem Leitspruch:
„So wenig wie möglich aber so viel wie notwendig“
die kontrollierte Gärung und der Weinausbau stattfindet.

Schonende Behandlung der Trauben und des Mostes sind die Voraussetzung dafür, wobei der Grundstock für die gute Qualitäten im Weinberg gelegt wird. Hier setzt Winzermeister Alfred Schömann auf naturnahen Anbau und niedrige Erträge.

 

Im Steilhang der Weinlagen Pölicher Held und Mehringer Blattenberg
sorgt der Anschnitt der teils wurzelechten, alten Reben auf eine Bogrebe
für extraktreiches und aromatisches Lesegut.

Der Kanzlerhof ist schon in der dritten Generation Mitglied im
Bernkastler Ring“, einer Vereinigung führender Weingüter an der Mosel, Saar und Ruwer.

 

Aktuelle Leistungen und Auszeichnungen

  • Deutscher Riesling-Cup
  • Mondo-Weinführer
  • Wein-Plus, Weinportal
  • Pro Riesling Erzeugerpreis
  • Landesweinprämierung
  • Gault Millau

 

„Nach drei starken Jahrgängen gelangen Alfred Schömann in 2010 vor allem die Spätlesen überzeugend. Aus 2011 probierten wir schlanke, animierende Rieslinge, die viel Trinkspaß bereiten. Die fruchtsüßen Spät- und Auslesen aus dem Blattenberg gefallen uns am besten.“ (Gault Millau 2013)